04.05.2009

BRASILIENAngeschlagene Lady

Anderthalb Jahre vor den Präsidentschaftswahlen droht eine Schlammschlacht um die Nachfolge des überaus beliebten Präsidenten Luiz Inácio Lula da Silva, der nach zwei Amtszeiten nicht wieder kandidieren darf. Lulas Favoritin für das Präsidentenamt, seine Kabinettschefin Dilma Rousseff, ist an Lymphdrüsenkrebs erkrankt und muss sich einer Chemotherapie unterziehen. Öffentliche Auftritte wird sie in den kommenden Monaten wohl dramatisch reduzieren müssen. In Lulas Arbeiterpartei und bei seinen Verbündeten werden bereits Alternativen für ihre Kandidatur diskutiert, obwohl der Staatschef ihr öffentlich weiterhin seine Unterstützung zusichert. Rousseff, eine ehemalige Guerilla-Kämpferin, gilt als hart und wenig charismatisch, ohne Lulas Hilfe hätte sie als Präsidentschaftskandidatin kaum eine Chance. Jüngst unterzog sie sich einer Schönheitsoperation, um ihr Image als "eiserne Lady" aufzubessern. Ärzte versicherten vergangene Woche, die Krebserkrankung der Politikerin, mit der sich Lula demonstrativ in der Öffentlichkeit zeigte, sei zu 90 Prozent heilbar. Der Präsident hatte ursprünglich seinen ehemaligen Finanzminister Antonio Palocci als Nachfolger aufbauen wollen, doch dessen Kandidatur ließ sich nach einem Korruptionsskandal nicht mehr durchsetzen. In der Arbeiterpartei gibt es außer Rousseff keine mehrheitsfähigen Anwärter für Lulas Nachfolge. Dessen Anhänger spekulieren jetzt, dass er womöglich einen Kandidaten einer anderen Partei unterstützen könnte, wenn sich der Gesundheitszustand der Ministerin verschlechtern sollte. Vor allem in der mit Lula verbündeten Partei der Demokratischen Bewegung machen sich einige Politiker Hoffnung auf die Gunst des Präsidenten. Lulas Unterstützung wird eine entscheidende Rolle spielen, er genießt Zustimmungsraten von über 70 Prozent.

DER SPIEGEL 19/2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 19/2009
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

BRASILIEN:
Angeschlagene Lady