AFFÄREN „Vorsätzlicher Verstoß“

Ermittlungen der Bonner Staatsanwaltschaft zeigen, dass der Schnüffelskandal bei der Telekom weiter reicht als vermutet: Die Ex-Spitzen Kai-Uwe Ricke und Klaus Zumwinkel gelten als massiv belastet. Selbst an die Lufthansa hat die Telekom demnach Verbindungsdaten geliefert.
Von Jürgen Dahlkamp, Frank Dohmen und Klaus-Peter Kerbusk

DER SPIEGEL 21/2009

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung