10.08.2009

GEORGIENKrieg der Informationen

Der georgische Präsident Micheil Saakaschwili bereitet sein Volk auf den für September geplanten Untersuchungsbericht der Europäischen Union über den Fünf-Tage-Krieg im August 2008 vor. In dem Papier wird ihm voraussichtlich die Hauptverantwortung für den Angriff auf die südossetische Hauptstadt Zchinwali zugeschrieben - unter der Einschränkung, Moskau habe ihn provoziert.
Die Regierung in Tiflis hat deshalb einen eigenen, 190 Seiten langen Bericht veröffentlicht, wonach es Russland gewesen sei, das im vergangenen Jahr "einen umfassenden Angriff auf Georgien gestartet" habe. "Nun kann der Westen keinen Zweifel mehr haben, wer den Krieg begonnen hat und warum", sagte der georgische Wiedervereinigungsminister Temur Jakobaschwili. Für die Behauptung, 150 Panzer und Panzerfahrzeuge seien bereits vor dem georgischen Angriff auf Zchinwali nach Südossetien eingedrungen, fanden Nato- und EU-Experten bisher allerdings keine Belege.
Prominent berichten georgische Medien über Äußerungen westlicher Politiker, wenn diese den eigenen Standpunkt stützen. Kritik wird unterschlagen - oder als Ausdruck einer Verschwörung gewertet. Nachdem der SPIEGEL (25/2009) über die vorläufigen internen Ergebnisse der EU-Untersuchungskommission berichtet hatte, erklärte die regierungsnahe Wochenzeitung "Georgia Today" ihren Lesern das unangenehme Fazit des Reports damit, dass der SPIEGEL die Informationen von russischen Geheimdiensten erhalten habe. Im Übrigen, so eine weitere frei erfundene Behauptung, gehöre das Magazin über Tochterfirmen dem russischen Energiekonzern Gazprom - und sei deswegen ein "Sprachrohr Putins".

DER SPIEGEL 33/2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 33/2009
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

GEORGIEN:
Krieg der Informationen

  • Vor G7-Gipfel in Biarritz: "Die Stadt ist zu einer Festung geworden"
  • Brände im Amazonas: Bolsonaro kündigt Strafen für Brandrodungen an
  • Flaschenpost aus Russland: Nach 50 Jahren in Alaska gefunden
  • Jagdtricks von Delfinen: Die "Hau-drauf-hau-rein"-Technik