26.09.2009

Diablo Cody

Diablo Cody , 31 Ex-Stripperin, die für ihr Drehbuchdebüt ("Juno") vergangenes Jahr einen Oscar gewonnen hat, nimmt die verhaltenen Reaktionen auf ihren neuesten Film gelassen. Nach den Testvorführungen von "Jennifer's Body" mit Hollywood-Sternchen Megan Fox als blutgierige, vom Satan besessene Sexbombe, erkannte die Mehrheit des Publikums nicht, dass der Film viele Anspielungen auf Klassiker des Genres enthält. Das könnte vor allem daran liegen, dass Horror à la Hitchcocks "Psycho" für das junge Publikum von heute kaum noch angeboten wird, glaubt Cody, die schon als Teenager gern Gruselschocker gesehen hat. Die Drehbuchautorin steht zu ihrer Vorliebe: "Vielleicht bin ich süchtig nach Adrenalin, aber mir macht es einfach Spaß, einen Horrorfilm zu gucken. Einen zu drehen war traumhaft."

DER SPIEGEL 40/2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 40/2009
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Diablo Cody

  • Gesetzentwurf im Klimapaket: Darum geht es im neuen Streit über Windräder
  • Modedesigner Joop: Ein deutsches Wunderkind
  • Streit mit Washington: China schickt Flugzeugträger durch Taiwanstraße
  • Filmstarts: "Leichter, schneller und fieser"