26.09.2009

Peter Struck

Peter Struck , 66, scheidender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion, zeigt sich in seinen letzten Amtsstunden noch einmal von der spendablen Seite. Weil der Niedersachse das Parlament verlässt, erhält er derzeit reichlich Abschiedsgeschenke. Unter anderem haben ihm Freunde 200 Flaschen eines norddeutschen Bieres mit einem speziellen Etikett zukommen lassen: "Peter Struck. Norddeutsch echt. Wie das Land, so der Peter." Struck, sonst ein Freund herben Pilsgeschmacks, mag diese Unmengen Gerstensaft allerdings nicht allein bewältigen. Seit einigen Tagen karrt der Sozialdemokrat das Bier nun mit einem geliehenen Rollwagen aus der Poststelle der Fraktion über die Flure des Bundestags. Er geht von Büro zu Büro und verteilt die "Sonderedition" im Stil eines Wirtshauslieferanten an seine engsten Mitarbeiter und langjährigen politischen Weggefährten: "Nun kommt mal her liebe Leute, es gibt was umsonst."

DER SPIEGEL 40/2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 40/2009
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Peter Struck

  • Vergeltung gegen Israel: Rakete aus Gaza schlägt neben Autobahn ein
  • Buschfeuer in Australien: Das Schlimmste steht noch bevor
  • Hass gegen Politikerinnen: "Im tiefsten Inneren bedroht"
  • MIT-Video: Fußballspiel der Hunde-Roboter