14.12.2009

Michel Daerden

Michel Daerden , 60, belgischer Minister für Altersversorgung, hat seine Landsleute mit einem seltsamen Medienauftritt verblüfft. Gemeinsam mit seiner Tochter Aurore Daerden , 34, posierte der Sozialist aus dem französischsprachigen Wallonien für das Magazin "Paris Match Belgique". Aurore, von Beruf Stylistin und DJ, sollte Cleopatra darstellen, der Minister übernahm die Rolle des Cäsar. Für den ungewöhnlichen Fototermin hatte Daerdens Parteifreund, der Brüsseler Bürgermeister Freddy Thielemanns, einen Saal im altehrwürdigen Rathaus der belgischen Hauptstadt zur Verfügung gestellt. Nach hämischen bis empörten Kommentaren in Zeitungen und im Internet versuchte der umtriebige Sozialist einen Rückzieher. Er sei Opfer eines "Medien-Coups" geworden. "Paris Match Belgique" reagierte ebenso prompt wie eindeutig. Daerden habe sich bereit erklärt, unter dem Motto "Cäsar und Cleopatra" zu posieren, und die Fotos vor Zeugen als "sehr hübsch" befunden, erklärte der Verlag in einer Pressemitteilung.

DER SPIEGEL 51/2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 51/2009
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Michel Daerden

  • "Schmerzgriff"-Vorwürfe: Hamburger Polizei verteidigt Einsatz bei Klimaprotesten
  • Klima-Demo in Berlin: "Ab jetzt gilt es!"
  • Parteitag in Brighton: Labour streitet über Corbyns Brexit-Kurs
  • Tropensturm in Houston: Passanten retten Lkw-Fahrer das Leben