18.01.2010

FINANZKRISEManager sollen länger haften

Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) geht mit der deutschen Wirtschaftselite hart ins Gericht und will die persönliche Haftung für Manager verschärfen. "Wirtschaftliche Spielermentalität" sei eine entscheidende Ursache für die Finanzmarktkrise, so die Liberale. "Gier und Leichtsinn wurden bei manchen Managern nicht nur durch satte Boni geweckt, sondern auch durch zu wenig Haftung und persönliche Verantwortung gefördert", die Vergütungen seien "zu oft ohne persönliches Risiko" für die Manager geflossen. Auch für die Wirtschaftselite müsse aber gelten, "dass man für persönliche Fehler geradestehen muss", so die Ministerin. Die FDP-Frau will deshalb insbesondere die einschlägigen Verjährungsfristen bei Wirtschaftdelikten verlängern: "Haftungsansprüche verjährten bislang zu früh, das müssen wir ändern", so Leutheusser-Schnarrenberger. Aktuell gebe es im Aktienrecht Sonderregeln, die dazu führten, dass Ansprüche gegen Vorstände nach fünf Jahren verjähren. Gerade in der Krise habe sich aber gezeigt, dass sich die verhängnisvollen Folgen mancher Geschäfte erst nach einer ganzen Weile herausstellten. "Es ist wichtig, dass wir genug Zeit haben, diese Finanzkrise und ihre Ursachen auch rechtlich in Ruhe aufzuarbeiten", so die Ministerin, die auch in diesem Punkt noch erhebliche Defizite sieht: "Eine ehrliche und schonungslose Analyse der Finanzkrise steht in Deutschland noch aus." US-Präsident Barack Obama habe entschieden, die Ursachen von einer Kommission untersuchen zu lassen. Dies, so Leutheusser-Schnarrenberger, halte sie für "einen klugen Weg".

DER SPIEGEL 3/2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 3/2010
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

FINANZKRISE:
Manager sollen länger haften

  • Wahlkampf in Großbritannien: Boris Johnson und der Kinohit
  • Vor entscheidendem Champions-League-Spiel in Salzburg: Klopp ärgert sich über Dolmetscher
  • Expedition Antarktis: Größtes Segelschiff der Welt läuft aus
  • Nahende Buschfeuer: Sydney versinkt im Rauch