PRESSE Zwei gegen alle

Lange war es in der Welt der deutschen Nachrichtenagenturen eher ruhig. Doch seit zwei schillernde Finanzinvestoren ddp übernommen haben, geht es drunter und drüber. Das Duo legt sich mit Konkurrenten an und definiert nebenher das Geschäft mit dem Journalismus neu.
Von Beat Balzli, Matthias Bartsch und Markus Brauck

DER SPIEGEL 6/2010

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung