19.04.2010

PersonalienAndreas Pinkwart

Andreas Pinkwart, 49, stellvertretender Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen und Spitzenkandidat der FDP bei der Landtagswahl am 9. Mai, hat keine Probleme mit der Vergangenheit. Im Wahlkampf verteilen seine Helfer kleine gelbe Chips mit blauer Aufschrift FDP für Einkaufswagen in den Supermärkten. Über solche Einkaufschips war sein Vorgänger im Landesverband gestolpert: Jürgen Möllemann hatte 1992 als Bundeswirtschaftsminister für das "pfiffige Produkt" eines Cousins seiner Frau auf dem Briefpapier des Ministeriums geworben - und musste daraufhin sein Amt aufgeben.

DER SPIEGEL 16/2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 16/2010
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Personalien:
Andreas Pinkwart

  • Spiderman wider Willen: Waghalsige Kletteraktion
  • Distanzierung von Trump: Merkel solidarisiert sich mit US-Abgeordneten
  • Israel: Archäologen finden 1200 Jahre alte Moschee
  • Gefühlte Intoleranz: Angst vor Laktose und Gluten