05.10.1998

IM GEHÄUSE DES WAHNS

Erlösungsreligion für alle: Der Historiker Gerd Koenen versucht ein Resümee der wirksamsten Ideologie des Jahrhunderts
Was war der Kommunismus? Fast ein Jahrzehnt nach seinem definitiven Ende ist diese Frage nach einem der großen Rätsel des 2o. Jahrhunderts immer noch - nimmt man es genau - unbeantwortet. Nachdem der Historiker und Autor Gerd Koenen, 53, einst Mitglied im "Kommunistischen Bund Westdeutschland" (KBW), sich in seinem 1991 erschienenen Kompendium "Die großen Gesänge" mit all den intellektuellen Hymnen auf Stalin, Mao und die anderen Ikonen des Kommunismus beschäftigt hatte, versucht er nun, dieser säkularen politischen Religion noch grimmiger auf den Grund zu gehen. Während das unlängst veröffentlichte "Schwarzbuch des Kommunismus" die Geschichte des angewandten Marxismus-Leninismus als ein Verbrechen beschreibt, befaßt sich Koenen in seinem umfangreichen, dennoch hervorragend lesbaren Essay vor allem mit der messianischen Dimension der Utopie.
Gerade der Massenmord an den Kulaken, Kosaken, Intellektuellen und "Volksschädlingen" aller Art wurde immer wieder, auch unter westlichen Sympathisanten, als Beweis dafür angeführt, daß es hier "ums Ganze" ging, um einen "geschichtlichen Durchbruch aus einer grauen Vorzeit in eine völlig neue, lichtere Menschheitsepoche", an deren Ende gar der sozialistische Übermensch stehen sollte.
Hellsichtig und mit profunder Quellenkenntnis analysiert Koenen den historisch einzigartigen Großversuch, aus einem sozial, ökonomisch und politisch höchst zerrissenen Riesenreich namens Rußland eine homogene Gesellschaft zu formen - von einem einzigen, allmächtigen Zentrum aus. In diesem rigorosen Zugriff auf jegliche Individualität und Differenz lag das genuin Totalitäre des Kommunismus, aber auch das spezifisch Regressive, eine Erbschaft der Vernichtung aller zivilen gesellschaftlichen Vielfalt, die bis heute nachwirkt. Im Dauerstreit um die "Einzigartigkeit" des nationalsozialistischen Völkermords an den Juden, speziell im Vergleich mit dem stalinistischen "Klassen-Genozid" des Gulag, nimmt Koenen eine intelligente Position zwischen den Stühlen ein: Er spricht von einer historischen Parallelität zweier Singularitäten, in der zwei extreme Ideologien des 20. Jahrhunderts ihren ganz realen, totalitären Wahn austobten.
Der Kommunismus war dabei - jenseits moralischer Bewertung - noch radikaler in seiner Dialektik, das säkulare Heilsversprechen allseitiger Befreiung des Menschen in die "Utopie der Säuberung" zu verwandeln, die Universalität des humanistischen Weltethos in die Universalität des Terrors. Koenen beschreibt diesen gigantischen Aufbruch in die Katastrophe, den Millionen Menschen, unter ihnen Tausende von Intellektuellen, Schriftstellern und Künstlern, in aller Welt mit inbrünstiger Begeisterung verfolgt und unterstützt haben, ohne jedes posttotalitäre Eiferertum. Aber auch er kann den Jahrhundertmythos Kommunismus nur einkreisen. Das Rätsel selbst bleibt ungelöst: Was war er eigentlich, der Kommunismus?
Reinhard Mohr
Von Reinhard Mohr

DER SPIEGEL 41/1998
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 41/1998
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

IM GEHÄUSE DES WAHNS

Video 07:49

Videoreportage zu seltenen Krankheiten "Du denkst, das Kind stirbt"

  • Video "Drohkulisse in Shenzhen: Was bedeuten die Militärfahrzeuge an der Grenze zu Hongkong?" Video 02:12
    Drohkulisse in Shenzhen: Was bedeuten die Militärfahrzeuge an der Grenze zu Hongkong?
  • Video "Trumps Interesse an Grönland: US-Präsident erntet Spott" Video 00:56
    Trumps Interesse an Grönland: US-Präsident erntet Spott
  • Video "Roboter im All: Russland schickt Humanoiden zur ISS" Video 01:16
    Roboter im All: Russland schickt Humanoiden zur ISS
  • Video "Kalbender Gletscher: Gefährliche Überraschung beim Kajak-Ausflug" Video 01:26
    Kalbender Gletscher: Gefährliche Überraschung beim Kajak-Ausflug
  • Video "Streitgespräch zum SPD-Vorsitz: Ist Olaf Scholz der Richtige?" Video 03:51
    Streitgespräch zum SPD-Vorsitz: Ist Olaf Scholz der Richtige?
  • Video "Exosuit: Aufs Schlachtfeld im Roboteranzug" Video 01:37
    "Exosuit": Aufs Schlachtfeld im Roboteranzug
  • Video "Die Bundesliga-Prognose im Video: Im Tabellenkeller prügeln sich viele, absteigen zu dürfen" Video 03:07
    Die Bundesliga-Prognose im Video: "Im Tabellenkeller prügeln sich viele, absteigen zu dürfen"
  • Video "Dale Earnhardt Junior: US-Rennfahrer überlebt Flugzeugunglück" Video 01:09
    Dale Earnhardt Junior: US-Rennfahrer überlebt Flugzeugunglück
  • Video "Manöver im Stadion: Peking lässt Soldaten Einsatz gegen Demonstranten trainieren" Video 01:15
    Manöver im Stadion: Peking lässt Soldaten Einsatz gegen Demonstranten trainieren
  • Video "USA: Airline fliegt mit nur einem Passagier an Bord" Video 01:02
    USA: Airline fliegt mit nur einem Passagier an Bord
  • Video "Hongkong: Augenklappe wird zum Symbol der Proteste" Video 01:58
    Hongkong: Augenklappe wird zum Symbol der Proteste
  • Video "Vögel im Triebwerk: Passagiermaschine muss in Maisfeld notlanden" Video 00:55
    Vögel im Triebwerk: Passagiermaschine muss in Maisfeld notlanden
  • Video "Arktis: Forscher finden Mikroplastik im Schnee" Video 01:08
    Arktis: Forscher finden Mikroplastik im Schnee
  • Video "Amateurvideo: Freizeitskipper auf Kollisionskurs" Video 00:41
    Amateurvideo: Freizeitskipper auf Kollisionskurs
  • Video "Videoreportage zu seltenen Krankheiten: Du denkst, das Kind stirbt" Video 07:49
    Videoreportage zu seltenen Krankheiten: "Du denkst, das Kind stirbt"