GESUNDHEIT „Schlicht obszön“

Dutzende neuer Krebsmittel drängen auf den Markt. Die Verheißung ist gewaltig, der Nutzen jedoch fraglich - nur die Hersteller profitieren. Jetzt wehren sich Ärzte. Denn die astronomischen Preise dieser Präparate gefährden das Gesundheitssystem.
Von Jörg Blech, Katrin Elger, Markus Grill und Veronika Hackenbroch

DER SPIEGEL 20/2010

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung