16.08.2010

POLENRussen geben neue Akten heraus

Im Streit zwischen Warschau und Moskau zu den Hintergründen des Absturzes der polnischen Präsidentenmaschine lenken die Russen nun offenbar ein: Schon am Dienstag dieser Woche will die russische Generalstaatsanwaltschaft elf Bände mit Ermittlungsakten übergeben. Bei dem Unglück waren am 10. April dieses Jahres Staatspräsident Lech Kaczyński und die Mitglieder seiner hochrangigen Delegation, die nach Katyn reisen wollten, ums Leben gekommen. Die Polen gehen davon aus, dass es sich bei den Unterlagen um Protokolle der Zeugenvernehmungen, eine fotografische Dokumentation des Unglücksortes sowie möglicherweise um Protokolle der Leichenschau, jedoch nicht der Leichenöffnungen handelt. Durch ihren Vertreter beim federführenden Moskauer Zwischenstaatlichen Luftfahrtkomitee, Edmund Klich, hatten sie jedoch vor allem die Ermittlungsakten des Komitees und nicht der Staatsanwaltschaft angefordert. Klich verlangte in einem Brief "mehr Offenheit". Warschau hatte sich zum Beispiel dafür interessiert, wie der Flugplatz Sewerny technisch ausgestattet war, welche Geräte bei der Landung benutzt wurden und ob es eine Landegenehmigung für die Maschine gegeben habe. Antwort auf diese Fragen hatten die Polen jedoch nicht erhalten. Nachdem auch noch Innenminister Jerzy Miller nach Moskau geflogen war, lenkte die russische Seite jetzt ein: Die gewünschten Dokumente sollen nun auch ausgehändigt werden. "Wir haben in Moskau ein ehrliches Gespräch geführt und den Austausch der Unterlagen beschleunigt", so Innenminister Miller zum SPIEGEL.

DER SPIEGEL 33/2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 33/2010
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

POLEN:
Russen geben neue Akten heraus

  • Video von"Open Arms"-Schiff: Verzweifelte Flüchtlinge springen über Bord
  • Tierisches Paarungsverhalten beim Mensch: Flirten mit dem Albatros-Faktor
  • Superliga Argentinien: Wer beim Elfmeter lupft, sollte das Tor treffen
  • Sturmschäden in Deutschland: Amateurvideos zeigen Unwetter