29.06.1998

GESTORBENMaureen O'Sullivan

87. Zu Hause in Irland muß sie ein auffallend niedlicher Teenager gewesen sein: Als 18jährige wurde sie auf einer Dubliner Pferdeshow entdeckt und gleich mit einem Mehrjahresvertrag nach Hollywood verpflichtet. Dort reüssierte die Ex-Klosterschülerin von 1930 an in populären Lustbarkeiten, am dauerhaftesten (in sechs Filmen) als Jane mit dem Langzeit-Tarzan Johnny Weissmüller ("Ich Tarzan, Du Jane"). 1936 heiratete sie den Regisseur John Farrow, und ihrer wachsenden Familie zuliebe zog sie sich Anfang der vierziger Jahre aus dem Show-Business zurück. Erst Ende der fünfziger Jahre begann sie eine Zweitkarriere in TV-Serien und als Broadway-Star. Das berühmteste ihrer sieben Kinder ist Mia Farrow, und einen ihrer letzten temperamentvollen Episodenauftritte hatte sie 1986 als deren Film-Mutter in Woody Allens "Hannah und ihre Schwestern". Maureen O'Sullivan starb am letzten Dienstag in Phoenix (Arizona).

DER SPIEGEL 27/1998
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 27/1998
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

GESTORBEN:
Maureen O'Sullivan

  • Surfvideo aus China: Ritt auf der Gezeitenwelle
  • David Cameron im Interview: "Bereue ich es? Ja!"
  • Klippenspringerin Anna Bader: "Da oben bin ich unantastbar"
  • Buhrufe in Luxemburg: Boris Johnson schwänzt Pressekonferenz