VERKEHR Rennbahn in der Randlage

Das Projekt „Stuttgart 21“ und die Neubaustrecke nach Ulm sind ein verkehrspolitischer Irrweg. Die Großinvestition bietet kaum Vorteile für den Fernverkehr. Andere Schienenprojekte wären weit wichtiger. Fachleute und sogar ein Bahn-Vorstand warnten frühzeitig - und wurden übergangen.
Von Christian Wüst

DER SPIEGEL 37/2010

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung