27.09.2010

TIEREAktion gegen Streunerhunde

Durch Massenkastration will die Tierschutzorganisation "Vier Pfoten" die immense Zahl der streunenden Hunde in Bukarest eindämmen: Auf 40 000 wird die Zahl der herrenlosen Tiere geschätzt, die Rumäniens Hauptstadt als scheue Einzelgänger, aber auch als selbstbewusste, mitunter angriffslustige Rudel bevölkern: In Gruppen, angeführt von einem Alphatier, durchstreifen sie vor allem die ruhigeren Randbezirke, wo sie von den Anwohnern gefürchtet sind. Täglich 70 Streuner werden nun eingefangen, entwurmt, geimpft und auf dem OP-Tisch im Kleinbus kastriert. Alle behandelten Hunde sind an einem blauen, nummerierten Clip am Ohr zu erkennen. Die Organisation bekam die Genehmigung für ihre Aktion, nachdem die Bukarester Stadtregierung seit Jahren Hunde vergiftet und abgeschossen hatte, ohne die Zahl dezimieren zu können. Durch die Kastrationen hingegen sei die Zahl der Streuner in den ländlichen Regionen Rumäniens und Bulgariens bereits "signifikant und nachhaltig zurückgegangen", erklärt Helmut Dungler, Präsident von Vier Pfoten.

DER SPIEGEL 39/2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 39/2010
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

TIERE:
Aktion gegen Streunerhunde

  • Hitzewelle in Deutschland: "Ein Hitzschlag ist immer noch zu 40 bis 50 Prozent tödlich"
  • Hawaii: Der klammernde Oktopus
  • Der brustschwimmende Weißkopfseeadler: Warum fliegt er nicht?
  • Urteil in London: Lebenslang für U-Bahn-Schubser