27.09.2010

SICHERHEITSTECHNIKGefahr bunt markiert

Wo in einem Fußballstadion wird der Sicherheitsdienst gerade gebraucht? Auf den Bildern normaler Überwachungskameras ist das oft nur schwer auszumachen. Schlägereien oder Menschen, die plötzlich versuchen, aufs Spielfeld zu rennen, gehen im allgemeinen Durcheinander von Fahnen, Fans und La-Ola-Wellen leicht unter. Deshalb hat jetzt das Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik in Sankt Augustin bei Bonn eine Software entwickelt, die auf den Überwachungsbildern auffällige Ereignisse gezielt erkennen und markieren kann. Dieses "Smart Eyes" getaufte System, das mit einer festen und zwei beweglichen Kameras arbeitet, analysiert zunächst die typischen - also unproblematischen - Bewegungsmuster der jeweiligen Szenerie, etwa Fahnenschwenken oder jubelnde Fans. Was sich davon abhebt, zum Beispiel eine Prügelei oder ein Einzelner, der aus der Menge ausbricht, markiert das System auf den Security-Monitoren dann farblich - und zwar in Echtzeit. Sofort richten sich zudem die beiden beweglichen, ultraschnellen Kameras auf das verdächtige Muster und liefern eine Aufnahme in besonders hoher Auflösung.

DER SPIEGEL 39/2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 39/2010
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

SICHERHEITSTECHNIK:
Gefahr bunt markiert

  • Überteuertes Insulin: "Wir sollten nicht unser Leben riskieren müssen, um zu überleben"
  • Popocatépetl in Mexiko: Er spuckt wieder
  • Gay-Pride Brasilien: Hunderttausende demonstrieren in São Paulo
  • Schildkröten-Prothese: Pedro läuft jetzt auf Rädern