27.09.2010

PersonalienBeth Ditto

Beth Ditto, 29, amerikanische Rocksängerin und Stil-Ikone, outet sich als Internethasserin. Es sei oft unmöglich, richtige von falscher Information zu unterscheiden, beklagt die Musikerin. Außerdem sei die Netzwelt entsetzlich geschwätzig. Jeder glaube, er habe etwas zu sagen: "zum Beispiel das ländliche Arkansas - diese Leute haben doch noch nie irgendetwas erlebt auf der Welt". Die aus der Kleinstadt Searcy, Arkansas, stammende Ditto denkt, dass zu viele Menschen Meinung und Tatsache nicht auseinanderhalten könnten: "Jeder kann einen Blog haben, gehört werden - und die Leute glauben ihm."

DER SPIEGEL 39/2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 39/2010
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Personalien:
Beth Ditto

  • Luftaufnahmen von Hof in Niederlande: Sechs junge Menschen aus Isolation befreit
  • Nordirland-Konflikt: Der zerbrechliche Frieden
  • Eklat in Großbritannien: US-Diplomatenfrau reist nach tödlichem Unfall aus
  • Beeindruckende Unterwasseraufnahmen: Unterwegs mit tausend Teufelsrochen