ENTSCHÄDIGUNG „Eine hässliche Erfahrung“

Mangelnde Transparenz, umstrittene Immobiliengeschäfte, Betrug - die jüdische Claims Conference soll sich um Überlebende des Holocaust kümmern, macht aber immer wieder durch Affären von sich reden. Jetzt sieht sich auch die Bundesregierung zum Handeln gezwungen.
Von Christian Reiermann, Christoph Schult und Thomas Schulz

DER SPIEGEL 46/2010

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung