EUROPA Angst vor der Orbanisierung

Ungarns rechtskonservative Regierung peitscht mit ihrer Zweidrittelmehrheit ein Presse-Knebelungsgesetz durch - das jüngste Beispiel einer bedenklichen Entwicklung. Am 1. Januar übernimmt das Land den EU-Ratsvorsitz. Sollten die Europäer Sanktionen gegen Budapest aussprechen?
Von Erich Follath und Christoph Schult

DER SPIEGEL 52/2010

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung