03.01.2011

Was war da los, Herr Dai?

Der chinesische Architekt Dai Haifei, 24, über umweltfreundliches Wohnen
"Bevor ich in mein Wohn-Ei gezogen bin, lebte ich in einer Wohnung in Peking. Jeden Tag musste ich mit Bus und U-Bahn zur Arbeit fahren. Das hat ewig gedauert, und teuer war es auch. Dann habe ich nach einer billigeren, umweltfreundlicheren Lösung gesucht und das Wohn-Ei erfunden. Es ist 2,20 Meter hoch, ich kann darin aufrecht stehen. Das Ei steht in einem Innenhof, dort ist es schön ruhig, und ich habe es nicht weit ins Büro. Zum Duschen gehe ich ins Schwimmbad. Durch mein Dachfenster beobachte ich nachts den Mond und die Sterne. Im Inneren des Eis gibt es ein Bett, das ich zum Tisch umfunktionieren kann. Eine Solaranlage speist die Lampe, für eine Heizung reicht die Energie leider nicht. Zwei Monate habe ich in dem Ei gelebt. Mittlerweile ist es zu kalt geworden. Ich bin bei einem Freund untergekommen."

DER SPIEGEL 1/2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 1/2011
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Was war da los, Herr Dai?

  • Videoanalyse aus Brüssel: "Der Gipfel droht zum Frustgipfel zu werden"
  • Nordsyrien: 120 Stunden Gefechtspause
  • Weltall-Tourismus: Virgin Galactic stellt Raumanzüge vor
  • Walkadaver in der Tiefsee: Gefundenes Fressen