Der chinesische Traum

Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis China die Vereinigten Staaten als Weltmacht Nummer eins ablöst. Nach der wirtschaftlichen Aufholjagd machen sich Pekings Herrscher nun daran, die neugewonnene Stärke politisch umzusetzen. Wer muss vor dem neuen Reich der Mitte zittern?
Von Jan Puhl, Sandra Schulz und Wieland Wagner

DER SPIEGEL 1/2011

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung