ERNÄHRUNG Eine Welt ohne Wurst

Der Dioxin-Skandal gibt dem Trend zur fleischlosen Kost Auftrieb. Millionen Vegetarier träumen von einem Land, in dem Tiere nicht mehr für Kochtöpfe, sondern nur noch an Altersschwäche sterben. Hat die Utopie eine Chance - oder siegt die Macht der Gewohnheit?
Von Carsten Holm

DER SPIEGEL 3/2011

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung