VERBRECHEN „Leute, ich bin im Himmel“

Ein Mann, der seine Jugendliebe erwürgte, floh nach neun Jahren aus lebenslanger Haft. In Frankreich baute er sich in fast fünf Jahren eine neue Existenz auf, ehe er wieder erwischt wurde. Am Neujahrsmorgen erhängte er sich im Lübecker Gefängnis. Von Bruno Schrep
Von Bruno Schrep

DER SPIEGEL 9/1998

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung