16.05.2011

PersonalienPhilippa „Pippa“ Middleton

Philippa "Pippa" Middleton, 27, Schwester der frisch verheirateten Catherine und seit der königlichen Hochzeit Liebling der Boulevardpresse, erhält unmoralische Angebote. Im Internet veröffentlichte Porno-Produzent Steven Hirsch einen Brief an Middleton, in dem er ihr fünf Millionen Dollar verspricht - für einen Auftritt in einem seiner sogenannten Erotikfilme. Das Honorar bekäme Middleton für nur eine "eindeutige Szene", ihren Partner könne sie selbst auswählen. Hirsch prophezeite Prinz Williams Schwägerin glänzende Aussichten: Middleton könne mit ihrer Ausstrahlung "ein enorm erfolgreicher Star in Erwachsenenfilmen" sein.

DER SPIEGEL 20/2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 20/2011
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Personalien:
Philippa „Pippa“ Middleton

  • Japanisches Geisterdorf mitten im Wald: Die traurige Geschichte von Nagatani
  • Das Geheimnis der V2: Hitlers Angriff aus dem All
  • Amateurvideo: Der Marsch der blauen Raupen
  • Stromausfall in Venezuela: Regierung spricht von "elektromagnetischem Angriff"