KRIMINALITÄT Thomas das Phantom

Fast zwei Jahre lang leistete sich der mutmaßliche Reemtsma-Entführer Thomas Drach vom Lösegeld Luxus pur: Autos, Mädchen, Villen, Tauchkurse und Jet-Ski-Renner. Dann wurde er in Südamerika unvorsichtig. Eine raffinierte Fangschaltung der Fahnder enttarnte ihn.

DER SPIEGEL 15/1998

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung