27.06.2011

AUTORENSchätze der Selbstkontrolle

Sogar von sehr privaten Briefen, die er schrieb, bewahrte Max Frisch sich Durchschläge auf. Handschriftliches fotokopierte er - nicht ohne Skrupel. Der Schweizer Schriftsteller, dessen Todestag sich im April zum 20. Mal und dessen Geburtstag sich im Mai zum 100. Mal jährten, erklärte 1982 in einem Interview dazu, er müsse dabei "eine Schamschwelle überwinden". Zur eigenen Entschuldigung führte er an, sein Gedächtnis sei sehr schlecht. "So weiß ich oft nicht: Habe ich ihr das geschrieben oder nicht? War das eigentlich verletzend?" Er mache solche Kopien "zur eigenen Kontrolle". Für die Forschung und die Frisch-Leser ist dieser Hang zur Selbstkontrolle freilich ein großes Glück. Denn so fanden sich jetzt im Zürcher Max-Frisch-Archiv nicht nur rund 250 zumeist handschriftliche Briefe der Dichterin Ingeborg Bachmann, mit der Frisch von 1958 bis 1962 eine Liebe verband, sondern ebenfalls die Kopien seiner Briefe an sie. Auch Telegramme sind dabei und viel Eilpost: Zeugnisse einer großen gegenseitigen Leidenschaft. Seit dem 5. April sind die von Frisch für 20 Jahre nach seinem Tod gesperrten Bestände, darunter auch ein intimes Berliner Tagebuch und Notate einer Reise durch Italien, nun zugänglich - vorerst allerdings nur den Mitgliedern des Max-Frisch-Stiftungsrates und den Inhabern der Rechte. Die Ersten, die Einblick nehmen konnten, bestätigen die Erwartung, dass besonders der Briefwechsel zwischen Bachmann und Frisch eine Veröffentlichung lohnen wird. Anderes, wie etwa das "Berlin Journal", müsse "unter dem Gesichtspunkt der Persönlichkeitsrechte" betrachtet werden, sagt Thomas Sparr, der Geschäftsführer des Suhrkamp-Verlags und einer der Mitglieder im Stiftungsrat, auf Anfrage. Sein Eindruck: "Da liegen literarische Schätze." Neugierige aber werden sich gedulden müssen. Auch wenn die Bachmann-Erben wohl keine prinzipiellen Einwände gegen eine Veröffentlichung des Briefwechsels haben, wird vor Ende des Jahres weder in dieser Angelegenheit noch sonst eine Entscheidung fallen. Die bisher gesperrten Bestände könnten "vorderhand weder der Wissenschaft noch der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden", erklärte die Stiftung kategorisch.

DER SPIEGEL 26/2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 26/2011
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

AUTOREN:
Schätze der Selbstkontrolle

Video 05:45

Überwachung in China Zwei Schritte - und die Software weiß, wer Sie sind

  • Video "Straße von Hormus: Videos zeigen Festsetzung von britischem Tanker" Video 01:15
    Straße von Hormus: Videos zeigen Festsetzung von britischem Tanker
  • Video "Mode in Japan: Junge Frauen in Tokio möchten niedlich sein" Video 29:13
    Mode in Japan: "Junge Frauen in Tokio möchten niedlich sein"
  • Video "Spiderman wider Willen: Waghalsige Kletteraktion" Video 00:45
    Spiderman wider Willen: Waghalsige Kletteraktion
  • Video "Filmstarts: Smarthome-Horror" Video 08:21
    Filmstarts: Smarthome-Horror
  • Video "Kassel: Tausende protestieren gegen Neonazi-Demo" Video 01:57
    Kassel: Tausende protestieren gegen Neonazi-Demo
  • Video "Airsoft: Am Wochenende spielen sie Krieg" Video 22:17
    Airsoft: Am Wochenende spielen sie Krieg
  • Video "Hass-Chöre gegen Kongressfrauen: Kameraufnahmen widerlegen Trump" Video 03:11
    Hass-Chöre gegen Kongressfrauen: Kameraufnahmen widerlegen Trump
  • Video "Computer-Cocktails: Die Roboter-Bar" Video 01:37
    Computer-Cocktails: Die Roboter-Bar
  • Video "Spiderman wider Willen: Waghalsige Kletteraktion" Video 00:45
    Spiderman wider Willen: Waghalsige Kletteraktion
  • Video "Überwachungskameras an Tankstelle: Menschen fliehen vor Erdrutsch" Video 00:55
    Überwachungskameras an Tankstelle: Menschen fliehen vor Erdrutsch
  • Video "Distanzierung von Trump: Merkel solidarisiert sich mit US-Abgeordneten" Video 00:50
    Distanzierung von Trump: Merkel solidarisiert sich mit US-Abgeordneten
  • Video "Israel: Archäologen finden 1200 Jahre alte Moschee" Video 00:55
    Israel: Archäologen finden 1200 Jahre alte Moschee
  • Video "Helmkamera-Aufnahmen: So sah der fliegende Soldat Paris von oben" Video 01:16
    Helmkamera-Aufnahmen: So sah der fliegende Soldat Paris von oben
  • Video "Zitate aus Sommer-Pressekonferenzen: Herr Rösler ist gerne Vizekanzler" Video 02:05
    Zitate aus Sommer-Pressekonferenzen: "Herr Rösler ist gerne Vizekanzler"
  • Video "50 Jahre Mondlandung: Ein kleiner Schritt..." Video 01:15
    50 Jahre Mondlandung: Ein kleiner Schritt...
  • Video "Neues Transportsystem: Katar testet schienenlose Tram für WM 2022" Video 01:01
    Neues Transportsystem: Katar testet schienenlose Tram für WM 2022
  • Video "Überwachung in China: Zwei Schritte - und die Software weiß, wer Sie sind" Video 05:45
    Überwachung in China: Zwei Schritte - und die Software weiß, wer Sie sind