04.07.2011

PersonalienPink

Pink, 31, amerikanische Rockröhre und seit Anfang Juni Mutter, geht im Kampf um ihre Privatsphäre in die Offensive. Damit die Jagd auf das erste Bild ihrer Tochter Willow Sage aufhört, hat sich Pink dazu entschlossen, eigene Fotos der Neugeborenen an die Presse zu verkaufen. Die Einnahmen will sie mehreren Kinderwohlfahrtsorganisationen spenden. Eigentlich gilt Pink als Meisterin des ausgestreckten Mittelfingers, jetzt zeigt sie sich verletzlich: In einer Botschaft an ihre Fans klagt sie auf ihrer Homepage über aggressive Paparazzi, die mit "Kameraobjektiven, so lang wie mein Arm, und Blitzen, so hell wie die Sonne", vor ihrem Haus säßen. Um die Gier der Regenbogenpresse nach Babybildern prominenter Eltern zu stoppen, appelliert die Sängerin an die Käufer von Klatsch-Magazinen: "Denkt wenigstens eine Sekunde darüber nach, welches System ihr unterstützt."

DER SPIEGEL 27/2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 27/2011
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Personalien:
Pink

  • Veranstalter Scumeck Sabottka: Vom Blumenverkäufer zum Konzertdealer
  • Manipuliertes US-Video: Die "betrunkene" Nancy Pelosi
  • Trump vs. "Crazy Nancy": "Habe ich geschrien?"
  • Spektakuläre Verfolgungsjagd: Flucht mit gestohlenem Wohnmobil