KIRCHE Der Gesandte des Kardinals

Nichts soll die Stimmung trüben, wenn der Papst im September Berlin besucht. Doch jetzt droht Ärger mit dem Kirchenvolk. Vielen an der Basis ist der neue Erzbischof Woelki zu konservativ.
Von Fiona Ehlers, Anna Loll, Ulrich Schwarz und Michael Sontheimer

DER SPIEGEL 28/2011

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung