24.08.1998

SPEKTAKELRainers Ruck

Der Urkommunarde und ewige Kulturrevolutionär Rainer Langhans, 58, ließ sich von Bundespräsident Roman Herzog inspirieren und lädt unter dem Motto "Ready to Ruck" zu einem "großen Potlatsch der Generationen 68 bis 98" nach Berlin. Vom 28. bis zum 30. August werden im Tempodrom und in der "Schwangeren Auster" Subkultur-Helden der Sechziger wie die Münchner Rockband Amon Düül auf Techno-DJs der Neunziger wie WestBam oder Dr. Motte treffen. Die Alt-Rebellen Fritz Teufel und Bommi Baumann treffen auf den Jung-Rebellen Christoph Schlingensief. Bei der Uraufführung des Musicals "Hanf im Glück" sollen Nina Hagen und Manfred Krug singen. Langhans und andere Hedonisten wollen sanft, aber hörbar gegen die meist verquälte Erinnerungsarbeit des politisch-akademischen Flügels der Studentenbewegung von 1968 rebellieren. Präsident Herzog, der im April vergangenen Jahres gefordert hatte, "durch Deutschland muß ein Ruck gehen", will die ihm angetragene Schirmherrschaft für das Spektakel allerdings nicht übernehmen. "Nicht jeder Ruck ist präsidial", ließ Herzogs Amt Langhans und seine Crew wissen, gleichwohl wünsche man "kreative Tage".

DER SPIEGEL 35/1998
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 35/1998
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

SPEKTAKEL:
Rainers Ruck

  • Elektrische Pick-Ups und SUVs: US-Start-Up will den Markt revolutionieren
  • Originelle Geschwindigkeitskontrolle: Der singende Asphalt
  • Faszinierende Aufnahmen: Ameisen laben sich an einem Wassertropfen
  • Trockenheit in Deutschland: Hohe Waldbrandgefahr - diesmal schon im Frühjahr