23.11.1998

FERNSEHENZDF zum Verkauf?

Das ZDF geht auf Distanz zur ARD. "Wir müssen uns gegen große Konkurrenz im digitalen Zeitalter bewähren", sagt ZDF-Intendant Dieter Stolte und nennt vor allem die Dritten TV-Programme sowie 56 Radiowellen der ARD. Gegenüber der Rundfunkkommission der Länder klagte er über eine "Schieflage" im öffentlich-rechtlichen System, zwischen ARD und ZDF sei "Binnenparität" nötig. Die ARD könne künftig für das digitale Fernsehen "leicht drei Programmbouquets aufstellen", so Stolte, beim ZDF reiche es jedoch nur für ein einziges Angebot: "Wir brauchen Gestaltungsmöglichkeiten." Als Gastsender will er etwa den History Channel aus den USA, Euronews, ORF und das Deutschlandradio aufnehmen. Zum Programmführer soll der eigene Videotext umfunktioniert werden; die bisherige Kooperation mit der ARD will Stolte Ende 1999 beenden, wie aus einer Vorlage für den Fernsehrat hervorgeht. Die Mainzer Offensive sorgt für Ärger: "Keineswegs" spiele das ZDF "eine der gesamten ARD gleichgewichtige Rolle", konterte NDR-Intendant Jobst Plog in einem Brief an ARD-Chef Udo Reiter. Man müsse über Gegenmodelle nachdenken, dazu zähle "eine Privatisierung des ZDF": "Der Gedanke sollte auf seine Realisierungschancen hin geprüft werden." Eine "unüberlegte Reaktion", erwidert Stolte, ein Verkauf an Private sei unrealistisch: "Erstens bestimmen darüber 16 Länder und zweitens ist das ZDF unbezahlbar." Intern wird der Wert auf fünf bis zehn Milliarden Mark taxiert.

DER SPIEGEL 48/1998
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 48/1998
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

FERNSEHEN:
ZDF zum Verkauf?

  • Vergeltung gegen Israel: Rakete aus Gaza schlägt neben Autobahn ein
  • Buschfeuer in Australien: Das Schlimmste steht noch bevor
  • Hass gegen Politikerinnen: "Im tiefsten Inneren bedroht"
  • MIT-Video: Fußballspiel der Hunde-Roboter