01.10.2011

REPUBLIKANERMr. oder Mrs. Right

Ihre Bewerber für das Präsidentenamt machen den US-Republikanern ernsthaft Sorgen. Sie rechnen sich zwar gute Chancen aus, Barack Obama im November 2012 aus dem Weißen Haus wählen zu können - doch glänzen sie bislang mit keinem möglichen Kandidaten. Der texanische Gouverneur Rick Perry, bis vor kurzem Hoffnungsträger des rechten Parteiflügels, hat sich durch Patzer bei TV-Debatten selbst beschädigt. Sein aussichtsreichster Rivale, Ex-Gouverneur Mitt Romney, begeistert viele Konservative nur mäßig. Daher kursieren nun Namen von Bewerbern, die noch ins Rennen einsteigen könnten. Eine Gruppe konservativer Milliardäre versucht laut "New York Times", den populären Gouverneur von New Jersey, Chris Christie, zu einer Bewerbung zu bewegen. Christie, seit weniger als zwei Jahren im Amt, hat dies bislang ausgeschlossen, scheint nun aber zumindest zu zögern. Auch ein Einstieg von Ex-Vizepräsidentschaftskandidatin Sarah Palin wäre immer noch denkbar - ebenso wie eine erneute Bewerbung des schillernden New Yorker Baumoguls Donald Trump. Sollte er mit dem republikanischen Feld nicht zufrieden sein, so Trump, werde er womöglich als Unabhängiger antreten. Genug Zeit wäre noch, obwohl die Organisation des Wahlkampfs in vielen Bundesstaaten bereits begonnen hat. Weil die Republikaner ihre Vorwahltermine geändert haben, ist ein Rennen bis weit ins Frühjahr 2012 wahrscheinlich. Die Demokraten prophezeien schon jetzt, angesichts Obamas mieser Umfragewerte "eine titanische Anstrengung", so Präsidenten-Chefstratege David Axelrod. "Diesmal weht uns der Wind ins Gesicht."

DER SPIEGEL 40/2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 40/2011
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

REPUBLIKANER:
Mr. oder Mrs. Right

  • Mary Cain über Nike-Programm: "Ich wurde körperlich und emotional missbraucht"
  • Liverpool-Sieg über Manchester City: "Man sollte Jürgen und mich auf eine Flasche Wein einladen"
  • "Remembrance Day" in Großbritannien: Blüten aus dem Bomber
  • Hongkong: Polizist feuert auf Demonstranten