01.10.2011

GESTORBENWangari Maathai

Wangari Maathai, 71. Meistens wurde die "Mutter der Bäume" für ihr Umweltengagement gelobt. Dabei kämpfte die Friedensnobelpreisträgerin von 2004 auch für die Rechte der Frauen und gegen Armut und Vetternwirtschaft in ihrem Heimatland Kenia. In den siebziger Jahren gründete die Biologin, die mit Hilfe eines Stipendiums in den USA studiert hatte, das "Green Belt Movement". Mit dieser Initiative gegen die Abholzung der Wälder gelang es Maathai, auf die gnadenlose Ausbeutung des Landes unter dem korrupt agierenden Langzeitpräsidenten Daniel arap Moi aufmerksam zu machen. Denn die abgeholzten Bäume hatten nicht nur das Vordringen der Wüsten und schlechtere Ernten zur Folge, sondern vor allem auch die Verarmung großer Teile der Bevölkerung. Auf Demonstrationen wurde Maathai etliche Male von der Polizei zusammengeschlagen. Mehrmals saß sie im Gefängnis. 2003 wurde Maathai stellvertretende Umweltministerin in einer Reformregierung. Vergebens versuchte sie zu schlichten, als 2007 nach der Parlamentswahl blutige Unruhen in Kenia aufflammten. Wangari Maathai starb am 25. September in Nairobi an Krebs.

DER SPIEGEL 40/2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 40/2011
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

GESTORBEN:
Wangari Maathai

  • Pompeo zu israelischen Siedlungen: "Wir geben den Ansatz der Obama-Regierung auf"
  • Proteste in Hongkong: Studenten verbarrikadieren sich in Universität
  • Unwetter in Österreich: Lage entspannt sich, Gefahr bleibt
  • Hongkong: Wie ein SPIEGEL-Reporter den Protesttag erlebt