14.11.2011

OZEANOGRAFIEBojen-Armada als Meerespolizei

Eine Flotte von schwimmenden Robotern könnte in Zukunft eigenständig die Weltmeere überwachen. Statt auf teure Schiffe setzt das Unternehmen "Liquid Robotics" auf bojenähnliche Vehikel namens "Wave Glider". Groß wie Surfbretter, sollen sie in Zukunft zu Tausenden die Ozeane durchqueren, Daten über den Zustand des Meeres sammeln und sich dabei untereinander abstimmen. Bislang sind schon einige Dutzend der mehr als 100 000 Dollar teuren Geräte im Einsatz. Damit die Roboter stets mit Strom versorgt sind, tragen sie Solarzellen auf ihrer Oberseite. Die Maschinen bewegen sich mit Hilfe von Unterwassersegeln, die das Auf und Ab der Wellen als Antrieb nutzen. Die Roboter könnten Ölteppiche überwachen, Wale beobachten oder vor Tsunamiwellen warnen. Einzelne Wave Glider hatten bereits während der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko das Meer untersucht. Für die Herstellerfirma Liquid Robotics arbeitet seit August auch James Gosling, der Entwickler der Computersprache Java.

DER SPIEGEL 46/2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 46/2011
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

OZEANOGRAFIE:
Bojen-Armada als Meerespolizei

  • Korallenforscherin Verena Schoepf: Im Wettlauf gegen den Klimawandel
  • Tropensturm in Houston: Passanten retten Lkw-Fahrer das Leben
  • Klimastreik in New York: Greta Thunberg spricht vor Zehntausenden
  • Aufregender Trip: Kajak-Tour durch leuchtendes Wasser