28.11.2011

PersonalienGisele Bündchen

Gisele Bündchen, 31, brasilianisches Supermodel, ist an der Wall Street ein heißer Tipp. Der "Gisele-Index", der die Börsenentwicklung aller Firmen darstellt, die Bündchen als Werbeträgerin beschäftigen, schlägt den Dow Jones um Längen. Vor vier Jahren hatte der amerikanische Finanzexperte Fred Fuld den Gisele-Index erfunden, seither stieg er um 41 Prozent; der Dow Jones fiel im gleichen Zeitraum um 4 Prozent. Unter den Firmen, für die Bündchen wirbt, sind VW, Polo Ralph Lauren, Procter & Gamble und Disney. Einen Werbevertrag mit Apple hatte das Model schon vor Jahren nicht erneuert - sonst hätte der Index noch besser abgeschnitten, so Fuld.

DER SPIEGEL 48/2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 48/2011
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Personalien:
Gisele Bündchen

  • Webvideos der Woche: Tief gestürzt, weich gelandet
  • "Schmerzgriff"-Vorwürfe: Hamburger Polizei verteidigt Einsatz bei Klimaprotesten
  • Uli Hoeneß: Kalkulierter Wutausbruch im Video
  • Mein Schottland: Zwischen Brexit und Unabhängigkeit