17.12.2011

AFRIKASchutz durch Beschneidung

Ein religiöses Ritual soll Afrika künftig vor Aids schützen: die Beschneidung. 20 Millionen afrikanischen Männern soll in den kommenden fünf Jahren die Vorhaut entfernt werden. Durch den Eingriff ändert sich die Bakterienflora an der Eichel, und das Risiko einer HIV-Infektion kann um 60 Prozent sinken. Die Uno, die das Programm initiiert hat, schätzt, dass bis 2025 so 3,4 Millionen Menschen weniger angesteckt und 16,5 Milliarden Dollar an Pflegekosten eingespart werden könnten. Der Effekt sei vergleichbar mit einem "wirksamen Impfstoff", heißt es in einer wissenschaftlichen Studie.
Ein Drittel aller Männer weltweit sind beschnitten, aber nur wenige im südlichen Afrika, wo Aids besonders weit verbreitet ist. Die US-Regierung, die Weltbank und der Milliardär Bill Gates unterstützen das Projekt - und setzen dabei auf Beschneidungsexperten aus Israel. Diese sollen nun afrikanische Ärzte ausbilden und spezielle Kliniken aufbauen. Denn kein Land hat so viel Erfahrung mit der Zirkumzision von Erwachsenen wie der jüdische Staat. Dort wurden in den vergangenen zwei Jahrzehnten rund 100 000 Einwanderer aus Staaten der ehemaligen Sowjetunion und Äthiopien beschnitten - als Erwachsene. Normalerweise findet die Prozedur, bei Juden wie Muslimen, kurz nach der Geburt oder in der Kindheit statt. Seit Jahren führen Israelis die Operation in Swasiland und Südafrika durch. Sogar Mitglieder der Leibgarde des südafrikanischen Zulu-Königs sowie Präsident Jacob Zuma ließen sich beschneiden.

DER SPIEGEL 51/2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 51/2011
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

AFRIKA:
Schutz durch Beschneidung

  • Webvideos der Woche: Truck landet auf Hausdach
  • Automesse IAA: Klimaaktivisten blockieren Eingänge
  • Erosion an der Elfenbeinküste: "Unsere Toten verlassen uns schon"
  • Braunkohletagebau in der Lausitz: 8000 Arbeitsplätze, 4 Tagebaue, 130 Dörfer weg