GELDANLAGE Zu Tode verwaltet

Über Silvester verfallen Ansprüche von Anlegern in dreistelliger Milliardenhöhe. Finanzfirmen versuchen deshalb, Zeit zu schinden.
Von Christoph Pauly, Anne Seith und Andreas Wassermann

DER SPIEGEL 52/2011

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung