SPIEGEL-GESPRÄCH „Der Konjunktiv des Krieges“

Alexander Kluge, Filmemacher und Schriftsteller, über seine Haltung zum 20. und 21. Jahrhundert, die Krise Europas und die Macht des Möglichen in der Geschichte
Von Romain Leick

DER SPIEGEL 2/2012

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung