19.03.2012

ARDSinnlose Konkurrenz

Zwischen den Intendanten von SWR und WDR gibt es Streit über die Ausrichtung des Informationskanals Phoenix. SWR-Boss Peter Boudgoust waren auf Phoenix die vielen Wiederholungen von Produktionen aufgefallen, "die eher dem Auftrag von 3sat oder Arte zuzurechnen" seien - etwa "Strände der Sixties". In einem Brief an die für Phoenix zuständige WDR-Kollegin Monika Piel sieht er nun "Handlungsbedarf". Es entstehe "eine unnötige und sinnlose Binnenkonkurrenz zwischen unseren Spartenkanälen". Piel antwortete, das "Spektrum" der Phoenix-Dokumentationen sei "thematisch nicht begrenzt", und "im Ergebnis" könne sie die "Kritik am Phoenix-Programm nicht teilen". Im SWR registrierte man aufmerksam, dass Boudgoust an die "liebe Monika" schrieb und mit "Dein Peter Boudgoust" grüßte, dass aber Piel zurücksiezte und mit "Ihre Monika Piel" signierte.

DER SPIEGEL 12/2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 12/2012
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

ARD:
Sinnlose Konkurrenz