Chaos mit Kanzler

Trotz der schlappen ersten 100 Tage ermitteln die Demoskopen Spitzenwerte für Gerhard Schröder. Das Image des Kanzlers beim Wähler ist weitaus besser als die Leistungen seiner Koalition. Sein wichtigstes Projekt: die Wiederwahl.
Von Horand Knaup, Jürgen Leinemann, Hendrik Munsberg, Hartmut Palmer, Michael Schmidt-Klingenberg, Hajo Schumacher und Gerhard Spörl

DER SPIEGEL 5/1999

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung