11.06.2012

HANDELVer.di will Anton Schlecker verklagen

Die Gewerkschaft Ver.di ist fest entschlossen, Anton Schlecker, den Gründer der insolventen Drogeriekette, zu verklagen, falls sich die Vorwürfe über strittige Immobilien-Deals und das Vermögen der Familie bestätigen. So hat Anton Schlecker kurz vor der Insolvenz ein Zentrallager samt Grundstück im steirischen Gröbming für 2,8 Millionen Euro sowie die Österreich-Zentrale bei Linz für 1,8 Millionen Euro an seine Kinder Meike und Lars Schlecker verkauft. Bereits vergangene Woche war bekanntgeworden, dass der Pleitier ein Logistikzentrum in Österreich an seine Kinder veräußert hatte. Alle drei Deals mit einem Gesamtvolumen von sieben Millionen Euro sollen erst mehr als einen Monat nach dem Insolvenzantrag beurkundet worden sein. Außerdem soll der Kaufpreis unter dem Marktwert liegen. Durch den innerfamiliären Verkauf wurden die Immobilien der Insolvenzmasse entzogen. Schlecker-Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz könnte dies anfechten. Offiziell wollte Ver.di die angestrebte Klage nicht bestätigen, eine Sprecherin teilte aber mit, es sei "sehr verwunderlich, dass die Immobilienverkäufe jetzt bekanntwerden, wo der Insolvenzverwalter angeblich schon vor Monaten Schlecker auf Vermögensverschiebungen hin überprüft hat". In einem anderen Punkt war Geiwitz gegenüber den Kindern Meike und Lars härter: Er soll ihnen ihre Autos weggenommen haben, weil Besitznachweise fehlten. Die Wagen - darunter mindestens ein Porsche - wurden der Insolvenzmasse zugeschlagen. Weder die Schlecker-Kinder noch der Insolvenzverwalter wollten sich zu den Vorgängen äußern.

DER SPIEGEL 24/2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 24/2012
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

HANDEL:
Ver.di will Anton Schlecker verklagen

  • Ex-US-Botschafterin über Trump: "Das passiert halt in sozialen Netzwerken"
  • Airline testet Ultralangstreckenflug: Stretchen nicht vergessen!
  • Dreidimensionales Bild: Ein Hologramm zum Anfassen
  • Emotionaler Hoeneß-Abschied: "Dieser Tanker muss geradeaus fahren"