11.06.2012

DÄNEMARKSchlechte Noten für Helle und Villy

In Brüssel macht die bis Ende Juni amtierende EU-Ratspräsidentin Helle Thorning-Schmidt, 45, eine gute Figur. Zu Hause aber muss die Regierungschefin ums politische Überleben kämpfen. Acht Monate nach Amtsantritt liegen ihre Sozialdemokraten nur noch bei 16,9 Prozent - der schlechteste Wert seit Einführung von Meinungsumfragen in Dänemark vor über hundert Jahren. Der ehemalige Europa-Abgeordnete Freddy Blak forderte seine Parteifreundin bereits zum Rücktritt auf. Auch einer der beiden Koalitionspartner, die rot-grüne Sozialistische Volkspartei von Außenminister Villy Søvndal, schwächelt. "Seit der Wahl brechen Helle und Villy jede Woche ein Versprechen", sagt der Oppositionspolitiker Claus Hjort Frederiksen. Es genüge eben nicht, mit EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso "Küsschen auszutauschen", schrieb die Zeitung "Ekstra Bladet". Die Sozialdemokraten verweisen auf eine Studie, nach der sie bereits 42 von 95 Punkten ihres Wahlmanifestes erfolgreich umgesetzt hätten, darunter Beschäftigungsprogramme und eine Liberalisierung des Ausländerrechts. "Wir werden weitermachen", sagte Thorning-Schmidt bei der Präsentation ihrer "Vision 2020", eines Programms, das 180 000 Jobs schaffen und den Ausbau von Studienplätzen vorantreiben soll. Man müsse als Regierungschefin "auch mal einen Knuff wegstecken".

DER SPIEGEL 24/2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 24/2012
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

DÄNEMARK:
Schlechte Noten für Helle und Villy

  • Optische Illusionen: Alles höchst verwirrend
  • Größer geht nicht: Kreuzfahrtschiff im Kanal von Korinth
  • Videoanalyse: Kurden schmieden Allianz mit Assad
  • Proteste gegen Separatisten-Urteil: 50 Verletzte in Barcelona