SPIEGEL-GESPRÄCH „Ich habe die Sprache gegessen“

Die Literatur-Nobelpreisträgerin Herta Müller über ihre zusammengeklebten Gedichte und über die Macht und das Versagen der Wörter
Von Susanne Beyer

DER SPIEGEL 35/2012

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung