„Ich wollte nie weg aus Tibet“

Heinrich Harrer über sein Buch „Sieben Jahre in Tibet“ und dessen Verfilmung durch Jean-Jacques Annaud, über die Erstbesteigung der Eiger-Nordwand und seine Verstrickung in den Nationalsozialismus
Von Anke Dürr und Wolfgang Höbel

DER SPIEGEL 45/1997

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung