08.10.2012

NAHOSTKatar finanziert Gaza

Das kleine Golf-Emirat Katar baut seinen Einfluss in der arabischen Welt aus und will mit einer halben Milliarde Dollar den Wiederaufbau im Gaza-Streifen finanzieren. In den nächsten drei Jahren sollen dort Hauptverkehrsadern repariert sowie eine ganze Stadt mit tausend Wohnungen, mit Schulen und Kliniken gebaut werden. Damit ist das Emirat der größte direkte Geldgeber in Gaza, vor den USA und der Europäischen Union. Um die Bauarbeiten zu koordinieren, hat Katar jetzt eine diplomatische Vertretung in Gaza eröffnet. Schon länger gibt es in Katar Vertretungsbüros von afghanischen Taliban und palästinensischen Hamas-Aktivisten. Außerdem finanziert das Emirat die Rebellen in Syrien wie zuvor auch in Libyen. Für die Islamisten der Hamas, die Gaza kontrollieren, ist die Unterstützung aus Katar ein diplomatischer und wirtschaftlicher Erfolg. Die von der Fatah dominierte Autonomiebehörde hingegen, die im Westjordanland regiert, ist am Rande der Zahlungsunfähigkeit, die Wirtschaft dort wächst kaum noch. In Gaza könnten nun Tausende neue Arbeitsplätze entstehen und der verarmten palästinensischen Enklave einen Wirtschaftsboom bescheren - gut für die Hamas. Erstmalig, so ergab eine Umfrage vor vier Wochen, halten die Palästinenser die Situation in Gaza für besser als die im Westjordanland: Es gebe dort weniger Korruption, mehr Sicherheit und eine bessere Regierung.

DER SPIEGEL 41/2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 41/2012
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

NAHOST:
Katar finanziert Gaza

  • Kuriose Operation: Flügeltransplantation für Schmetterling
  • Versprecher von FDP-Chef Lindner: Thüringen statt Syrien
  • Silberameise: Die schnellste Ameise der Welt
  • Eklat im Weißen Haus: Pelosi bricht Treffen mit Trump ab