VERLAGE Niederlagen nicht vorgesehen

Suhrkamp, der Verlag von Adorno, Brecht und Tellkamp, steht vor dem Untergang. Oberflächlich geht es um einen Streit der Gesellschafter Ulla Unseld-Berkéwicz und Hans Barlach - in Wahrheit um die Frage, ob mit Literatur überhaupt Profit zu machen ist.
Von Volker Hage, Elke Schmitter und Claudia Voigt

DER SPIEGEL 51/2012

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung