31.12.2012

FUSSBALLSpanische Entdeckung

Big Names, große Namen, sind ein wesentlicher Grund, warum die englische Premier League weltweit noch immer als attraktivste Fußballmarke gilt. Vor allem die mediale Dauerpräsenz von Stürmerstars wie Mario Balotelli (Manchester City), Wayne Rooney und Robin van Persie (Manchester United) oder Luis Suárez (FC Liverpool) befeuert weltweit das Interesse - auch wenn die englischen Clubs in den europäischen Wettbewerben zuletzt eher schwach gespielt haben. Die Figur der Hinrunde auf der Insel ist jedoch keiner der Glamourboys und Großkopferten, sondern ein 26-jähriger Spanier, den in England bis vor kurzem allenfalls Experten kannten: Mittelfeldspieler Miguel Pérez Cuesta, der Einfachheit halber von allen Michu genannt, von Swansea City, dem einzigen walisischen Verein in der Premier League. Michu, der im Sommer für vergleichsweise günstige 2,5 Millionen Euro vom spanischen Erstligisten Rayo Vallecano kam und zuvor jahrelang in der zweiten spanischen Liga gekickt hatte, führte nach 19 Spieltagen mit 13 Treffern zusammen mit van Persie die Torjägerliste an. Der großgewachsene Offensivmann, der fünf seiner Treffer mit dem Kopf und sieben mit seinem linken Fuß erzielte, besticht zudem durch sein branchenuntypisches Auftreten: Michu gibt sich selbstironisch ("Mein Spiel sieht immer ein wenig seltsam aus") und bescheiden. Seine erste Nacht in Wales verbrachte er klaglos im Haus der Mutter des Zeugwarts von Swansea City - der Abgesandte seines neuen Clubs, der ihn am Flughafen abholen sollte, hatte ihn vergessen.

DER SPIEGEL 1/2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 1/2013
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

FUSSBALL:
Spanische Entdeckung

  • New Orleans: Baukräne an eingestürztem Hotel gesprengt
  • Konzernchef aus Schweden: "Ich habe einen Chip in meiner linken Hand"
  • Tierische Begegnung: Fuchs verzögert den Start einer Boeing 747
  • 50 Jahre Kanzlerwahl Willy Brandt: Der letzte Superstar der Sozialdemokratie