26.08.1996

Auge in Auge

Furchtlos steht Rudi Dutschke bei einer Demonstration dem Polizisten gegenüber - Auge in Auge mit der Staatsmacht. Konzentriert denkt der Philosoph Herbert Marcuse inmitten eines Studentenpulks. Mit Geschrei stürzt sich ein Polizist auf einen Demonstranten, um ihn zu verhaften. Aktionen und Aktivisten der Außerparlamentarischen Opposition (Apo) in den aufregenden Jahren 1967/68 waren die ersten Motive des Berliner Sinologie-Studenten Michael Ruetz, der heute als Professor für Fotografie an der Braunschweiger Kunstakademie lehrt und sich mit zeithistorischen Dokumentationen befaßt ("Timescape"). Seine Apo-Bilder waren 1995 Teil einer großen Ausstellung in Berlin. Vom November an werden die Ruetz-Fotos im Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg gezeigt und gehen dann auf Welttournee. Zur Ausstellung ist bei "Zweitausendeins" ein Buch ("Sichtbare Zeit"; 276 Seiten; 44 Mark) erschienen.

DER SPIEGEL 35/1996
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


  • Eklat in Großbritannien: US-Diplomatenfrau reist nach tödlichem Unfall aus
  • Rituale im britischen Unterhaus: "Lady Usher of the Black Rod"
  • Indonesien: Orang-Utans werden Opfer von Brandrodungen
  • Stimme aus dem Sarg: Toter spricht auf seiner eigenen Beerdigung