„Das musste raus“

Der Berliner Fraktionschef Christopher Lauer, 28, bekennt sich zum SMS-Krieg mit Johannes Ponader, beerdigt den Gründungsmythos der Piraten und fordert mehr Charisma in der Politik.
Von Markus Feldenkirchen und Merlind Theile

DER SPIEGEL 8/2013

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung