Römische Zeitenwende

Mit dem angekündigten Rücktritt hat Benedikt XVI. seiner Kirche gezeigt, wie sie sich behaupten kann - durch Verzicht auf Macht. Im Vatikan beginnt nun die Stunde null. Seilschaften sortieren sich neu, Intrigen werden gesponnen, Bischöfe fordern mehr Freiheiten.
Von Fiona Ehlers, Jens Glüsing, Bartolomäus Grill, Frank Hornig, Matthias Matussek, Conny Neumann, Alexander Smoltczyk und Peter Wensierski

DER SPIEGEL 8/2013

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung