18.03.2013

RAUMFAHRTNeues von gestern

Meisterhaft hat die Nasa vorgeführt, wie sich altes Wissen als neue Entdeckung feiern lässt. Vorige Woche verkündeten Nasa-Forscher eine vermeintliche Sensation: Ihr fahrender Roboter "Curiosity" habe auf dem Mars Stickstoff, Phosphor und Kohlenstoff gefunden, mithin Spuren von Elementen, die wesentlich sind für die Entstehung von Leben. Hieraus schlussfolgern die Nasa-Forscher: Auf dem Mars könnten früher einmal Mikroorganismen gelebt haben. "Wir sind alle begeistert und sehr aufgeregt", schwärmte Nasa-Manager John Grotzinger. Doch die Begeisterung bei Astrobiologen hält sich in Grenzen: In Wahrheit hat der Nasa-Rover entdeckt, was seit Jahrzehnten bekannt ist. Es waren die Nasa-Landesonden "Viking 1" und "Viking 2", die schon in den siebziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts Stickstoff, Phosphor und Kohlenstoff auf dem Mars nachgewiesen hatten. "Die Raumfahrzeuge fanden all diese Elemente, die essentiell für Leben sind", schrieb die Nasa über die "Viking"-Missionen. Eine echte Neuheit wäre es, organische Kohlenstoffverbindungen auf dem Wüstenplaneten nachzuweisen; doch das ist "Curiosity" nicht gelungen. Immerhin, eine weitere Voraussetzung für Leben könnte der primitive Nasa-Roboter demnächst tatsächlich noch enthüllen: Auch auf dem Mars scheint die Sonne.

DER SPIEGEL 12/2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 12/2013
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

RAUMFAHRT:
Neues von gestern